Skifahrer fährt eine Poste herunter, im Hintergrund befinden sich Schneebedeckte Berge

Wintersport

Ski Coach Julian Witting im Interview

Mehr Pistenspaß mit dem richtigen Ski Equipment und Training

Schon seit seiner Kindheit gleitet Skicoach Julian Witting über die Pisten dieser Welt. Der gebürtige Sauerländer hat mittlerweile sein Hobby zum Beruf gemacht und begeistert zehntausende Follower auf seinen Social-Media-Kanälen. Julians Mission: Seine Begeisterung für den Skisport und das gesammelte Wissen an seine Community wie auch an seine Schüler weiterzugeben. In unserem Interview verrät Julian, was ihn am Skifahren so fasziniert, warum die richtige Ausrüstung beim Wintersport essenziel ist und wie er sich während und außerhalb der Saison fit hält.

Begeisterung für alpines Skifahren

Bauerfeind Sports: Julian, was fasziniert dich so am Skisport?

Julian Witting: Skifahren ist für mich mein Leben, meine absolute Passion und auch eine Ressource, um Energie und Motivation zu tanken. Genau deswegen habe ich das Skifahren zu meinem Beruf gemacht. Es erfüllt mich absoluter Dankbarkeit und Begeisterung, jeden Tag auf den Berg gehen und anderen Menschen helfen zu dürfen.
Skifahren ist ein technisch recht anspruchsvoller Sport. So bin ich während einer Abfahrt voll auf den Moment fokussiert und genieße einfach den Flow. Das in Verbindung mit dem Naturerlebnis in den Bergen und dem Gefühl mit dieser Welt verbunden zu sein – das macht für mich die Faszination aus. Neben dem verbindet der Skisport auch. So habe ich beim Skifahren Freunde fürs Leben gefunden.

Bauerfeind Sports: Was darf auf der Piste auf keinen Fall fehlen?

Julian Witting: Das Wichtigste an einen gelungenen Pistentag ist die adäquate Begleitung. Skifahren mit Freunden oder auch mit Coaching- oder Skicamp-Gästen ist für mich ein absoluter Genuss. Über die letzten Jahre mit durchschnittlich 120 Skitagen habe ich außerdem hochwertiges Ski Equipment schätzen gelernt. Die Berge sind mein Büro und da ist es für mich super wichtig, nicht durch meine Ausrüstung limitiert zu sein.

Ski Equipment für mehr Stabilität und Sicherheit

Bauerfeind Sports: Welche Anforderungen stellst du an dein Ski Equipment?

Julian Witting: Es ist ein gutes Gefühl, sich bei allen Witterungsbedingungen und in jeder Extremsituation auf sein Ski Equipment verlassen zu können. So ist es für mich essenziell wichtig, dass meine Ski gut serviciert sind, meine Skischuhe an meinen Fuß angepasst sind, meine Schneebrille zu den Witterungsverhältnissen passt und meine Kleidung meinen Temperaturhaushalt unterstützend reguliert und mich vor Wind und Wasser schützt. Ferner ist es mir wichtig, durch entsprechende Schutzausüstung wie Helm, Protektoren für Hände und Rücken vor mechanischen Verletzung geschützt zu sein.

Bauerfeind Sports: Welche Rolle spielen die richtigen Ski Socken? Worauf legst du hier Wert?

Julian Witting: Viel zu spät in meiner Skifahrerlaufbahn habe ich die Vorteile von Kompressionsskisocken kennengelernt. Diese vermeiden erstens Faltenbildung, wodurch schmerzende Druckstellen im Skischuh entstehen können. Andererseits erhöhen sie die Durchblutung, wodurch die Effizienz der Wadenmuskulatur gesteigert und kalte Füße besser vermieden werden können. Und wenn die Skisocken dann noch einen hohen Merinowollen-Anteil aufweisen, schmiegen sie sich nicht nur sanft an die Haut an, sondern können auch unangenehme Gerüche vermeiden.

Ski Alpin Compression Socks

Die Ski Alpine Compression Socks erhöhen durch innovative Zonenkompression die Effizienz der Wadenmuskulatur. Anatomisch ausgesparte Polsterzonen reduzieren den Druck auf Schienbein, Spann, Knöchel sowie die Fußsohle im Skistiefel. Der hohe Anteil an Merinowolle bietet hervorragenden Tragekomfort und hält Deine Füße während jeder Abfahrt warm und frisch.

Jetzt kaufen!

Ski Touring Compression Socks

Die Ski Touring Compression Socks erhöhen durch innovative Zonenkompression die Effizienz der Wadenmuskulatur. Anatomisch ausgesparte Polsterzonen reduzieren zudem den Druck für mehr Tragekomfort und das Grip-Profil der Fußsohle fördert den Halt im Skischuh. Das dünne Gestrick ist besonders atmungsaktiv. Dank Merinowolle bleiben die Füße auf Deinen Touren trocken und warm.

Jetzt kaufen!

Ski Alpine Tipps für Anfänger

Zwei Skifahrer im Pulverschnee  bei Abfahrtsski

Bauerfeind Sports: Worauf sollten Anfänger noch achten, um maximalen Spaß auf der Piste zu haben?

Julian Witting: Das Skifahren zu lernen ist eine richtige Gaudi. Denn gerade am Anfang feiert man sehr schnell Erfolge. Viele hören allerdings, sobald sie einigermaßen parallel Skifahren können, auf, an ihrer Skitechnik zu arbeiten und gewöhnen sich dann an hohe Geschwindigkeiten, die sie aber leider aufgrund fehlender Skills nicht mehr kontrollieren können. Daher mein Appell: Bitte immer nur so schnell fahren, dass du sofort in der nächsten Kurve zum Stehen kommen kannst. Falls dir das nicht möglich ist, bist du zu schnell.
Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Skifitness. Skifahren ist recht anspruchsvoll und braucht ein ganzheitlich hohes Fitnessniveau. So empfehle ich neben dem wöchentlichen Sportprogramm vor und während der Saison ein- bis zweimal in der Woche gezielte Skigymnastik Übungen auszuführen. So kann man sich auf die Belastungen beim Skifahren vorbereiten, um Verletzungen vorzubeugen. Zudem macht dann das Skifahren auch umso mehr Spaß, wenn die eigene Fitness kein limitierender Faktor ist.

Zu unseren Übungen

Mach es zu deiner Saison!

Wie bereitest du dich sonst auf eine neue Saison vor?

Julian Witting: In den Sommermonaten trainiere ich ganz gezielt auf die Skisaison hin. Da alpines Skifahren Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit und Koordinationsfähigkeit bedarf, kann man viele Sportarten kombinieren, um sich optimal vorzubereiten. Mein Trainingsprogramm besteht aus Krafttrainings-, Mountainbike- und Athletiktrainingseinheiten. Das Training in den Sommermonaten sehe ich als Teil meines Berufs an, um trotz der hohen Belastung von über 100 Skitagen pro Saison langfristig gesund zu bleiben und meiner Community, Gästen und Kunden dienlich sein zu können.

Was tust du, wenn dich doch mal eine Verletzung plagt?

Julian Witting: Das Leben ist nicht immer geradlinig und Verletzungen gehören leider zum Sportlersein dazu. Zum Glück gibt es Hilfsmittel wie Bandagen, die in der Therapie unterstützen und auch helfen können, Verletzungen vorzubeugen. Mein rechtes Sprunggelenk war zum Beispiel etwas instabil. Mithilfe einer osteopathischen Therapie und der Sports Ankle Support von Bauerfeind konnte ich das Sprunggelenk wieder stabilisieren und möglichen Verletzungen vorbeugen.

Unsere Ski-Produkte für Dein nächstes Abenteuer

15% mit Code Summer15
15% mit Code Summer15
15% mit Code Summer15
15% mit Code Summer15

Bauerfeind Sports: Welche Tipps, die du an deine Ski-Schüler weitergibst, liegen dir besonders am Herzen?

Julian Witting: Das Wichtigste ist, dass das Skifahren Spaß macht. Man sollte also die Skitechnik nicht verkopfen, sondern mit Leichtigkeit und Freude an den Sport gehen. Nehmt euch außerdem ausreichend Zeit und holt euch gelegentlich Hilfe, wenn ihr besser werden möchtet. Aber das wichtigste ist, häufig Ski zu fahren und zu üben. Denn Skifahren lernt man nur, wenn man auch Ski fährt.

Bauerfeind Sports: Worauf freust du dich in der Saison 2023/24 besonders?

Julian Witting: Ich freue mich total, weiterhin an meiner eigenen Skitechnik feilen, meinen Gästen beim Erreichen ihrer Ziele weiterhelfen und meiner Community auf meinen Social-Media-Kanälen die Welt des Skifahrens ins Wohnzimmer bringen zu dürfen.

Bauerfeind Sports: Dabei viel Erfolg und besten Dank für das Gespräch!